Startseite   |   Siege   |   Fanclubs   | Lieder   |   Stadion

Stadion des FC Schalke 04

Schalke Bis zum Jahr 2005 unter dem Namen Arena Auf Schalke bekannt, stellt die heutige Veltins-Arena in Gelsenkirchen das Stadion in Schalke dar. Die Fertigstellung geht auf das Jahr 2001 zurück. Das Stadion wurde über drei Jahre lang hinweg erbaut und tonnenweise Flachstahl verbaut.

Versehen mit Platz für mehr als 60.000 Zuschauer bei nationalen Spielen und wegen der Verbote für Stehplätze bei internationalen Austragungen von etwa 54.000 Zuschauern, gilt dieses Multifunktionsstadion auch als Bühne für Konzerte oder Opernaufführungen. Selbst im Bereich Biathlon leistet das Stadion gute Dienste. Gerade in öffentlichen Einrichtungen hat das Einhalten von Brandvorschriften höchste Priorität, um im Brandfall Personenschäden zu vermeiden. Das Schalker Stadion hat in Sachen Brandschutz und Sicherheitstechnik sehr gut vorgesorgt.

Nicht ohne Grund wurde der Veltins-Arena von der UEFA die Bezeichnung Elitestadion verliehen (diskutieren Sie darüber in unserem Fan-Forum). Dadurch können in dem bekannten Stadion Endspiele der UEFA Champions League sowie der Europa League stattfinden.

Ehemalige Stadien

Bis 1974 war es die Glückauf Kampfbahn, die lange Zeit als Stadion des FC Schalke 04 ihre Dienste leistete. Im Rahmen der Fußballweltmeisterschaft wurde dann das Parkstadion errichtet. Aber auch dieses entsprach nach einiger Zeit nicht mehr den Bedürfnissen, die an ein modernes Stadion gestellt wurden. So entstand nach zahlreichen Planungen und Verwerfungen dann endlich die Arena auf Schalke, die 2001 eingeweiht wurde. Ab 2005 trägt sie die Bezeichnung Veltins-Arena für zehn Jahre. Das Namensrecht wurde nämlich an die bekannte Brauerei für diesen Zeitraum verkauft. Ähnlich gilt das auch für den Schalker Tischtennisverein, der unter anderem von Tischtennishaus unterstützt wird, die u.a. eine eigene hochwertige Tischtennisplatte vertreiben.

Die Arena verfügt über einige Besonderheiten. So kann das zwar meist geschlossene Stadiondach geöffnet werden wenn Bedarf besteht. Zudem besteht die Möglichkeit, den Rasen des Feldes zwischen zwei Spielen mit einer Hydraulikvorrichtung aus dem Stadion zu entfernen, damit er sich regenerieren kann.